Einführung in die Biometrie

Dieser Foliensatz ist Teil der Vorlesung IT-Sicheheit, die im Sommersemester 2014 von an der Hochschule Darmstadt gehalten wurde. Diese Vorlesung war ein Vorläufer von IT-Sicherheit, die diese Veranstaltung ab dem Wintersemester 2014/2015 abgelöst hat.

Ich biete hier den von mir gehaltenen Teil über Biometrie an. Die vollständigen Unterlagen zu dieser Veranstaltung sind auf den Webseiten von da/sec verfügbar.


Folien

Das erste Kapitel der Vorlesung gibt eine Einführung in Biometrie, sowie einen kurzen historischen Abriss über die Entwicklung von Biometrie von den Anfängen bis heute.

Dieser Abschnitt stellt die wichtigsten statistischen Metriken zur Messung der Erkennungsleistung in biometrischen Systemen vor und führt die wichtigsten begriffe des zugehörigen ISO-Standards ein.

Fingerabdruckerkennung ist eine der bekanntesten und am weitesten verbereiteten biometrischen Verfahren. Dieses Kapitel stellt einige Ansätze zur Fingerabdruckerkennung vor.

Neben der Fingerabdruckerkennung ist auch die Gesichtserkennung eine weit verbreitete Technologie. Zusätzlich dazu bietet der Foliensatz eine Übersicht über aktuelle Ansätze in der Ohrenerkennung, welche vor Allem in der Forensik eine wertvolle Ergänzung zur Gesichtserkennung darstellt.

Das abschließende Kapitel der Vorlesung stellt doe Principal Component Analysis (PCA) als Projektionstechnik vor. Abschließend werden verschidene Ansätze für die Kombination mehrerer bioetrischer Charakteristiken vorgestellt.